HR-Wissen (012)

v\:* {behavior:url(#default#VML);}
o\:* {behavior:url(#default#VML);}
w\:* {behavior:url(#default#VML);}
.shape {behavior:url(#default#VML);}

 

v

Wie GesichtsVerlust, wie Versagensangst – wie Verlierer…

 

Lese doch meinen meistgelesenen Blog
„Sitzungsspielchen“ (http://dianarothcoaching.com/2016/06/16/bewaehrte-sitzungsspielchen/).

 

Der Gesichtsverlust den man einem anderen
zufügen kann, ist schwer wieder gut zu machen. 
Beobachtest Du diese Spielchen im Alltag? Welche Rolle nimmst Du ein?

 

Tipp: Vermeide die Rolle des Retters
– genauso wie die anderen zwei Rollen. Personalerinnen sind keine Retter –
Personalerinnen erbringen professionelle, sachliche Dienstleistungen und
spiegeln, was sie erleben. Sie bewerten Vorfälle nicht, denn gerade dann werden
sie in die „softe Erfüllungsgehilfinnenecke“ gesteckt. Das führt dazu, dass Du
Angriffen ausgeliefert bist. Ich sage oft: „ich beschreibe nur die Realität –
ich bewerte sie nicht.“

 

X

WIE X-crossing
sprich Querdenken. Wie oft setzt Du die Methode des Querdenkens ein? Du hast
ein Problem und suchst nach einer Lösung? Versuch: X-crossing.

 

Tipp:

Hier eine bewährte Methode, die aus
meiner businesscoaching Ausbildung kommt. 

 

1.)

Schreib das Problem mit einem passenden Codewort versehen auf ein rotes Blatt.

Lege es in die Mitte des Raums und
stelle 3 Stühle frontal dazu auf.

Setz dich auf den ersten Stuhl. Lese das
Codewort laut vor.

Und dann versuchst Du dieses Problem nur
und ausschliesslich aus der Perspektive eines sympathisch Spinners zu lösen. Wichtig: du darfst und musst spinnen. Erst wenn
Dir das gelungen ist, darfst Du auf den nächsten Stuhl mit Blick aufs Codewort
und auf den Stuhl des Spinners wechseln.

2.)

Schau das Codewort an und antworte
kritisch den spinetten Ideen des Stuhlnachbarn. Ja – hier bist Du der Kritiker.

Wichtig: du darfst und musst nur
wohlwollend kritisch die Ideen des Spinners analysieren und kritisieren.

Ich bin überzeugt, dass  Du diese Aufgabe gut machst.

3.)

Dann wechselst du zu Stuhl Nummer drei.

Hier sitzt du als Macherin. Du hast das Problem erkannt, spinette Lösungsideen
angehört und alle kritischen Aspekte.

 

 

 

 

Nun redest Du als Macherin, die sagt, welche Lösung wie und mit welchem
kalkulierbaren Risiko angegangen wird.

 

Und dann – nutze die Erfolgsformel mit 3
Buchstaben: T. U. N.

 

Versuchs! Du wirst staunen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Y

Wie Y-Achse
bei der grafischen Aufbereitung von HR-Kennzahlen. Wertest du die Unfallzahlen
aus, die Fluktuationsquote nach Abteilung aus? Weisst du welcher Monat im Jahr
statistisch gesehen die meisten Überstunden aufzeigt? Welche Abteilung die
meisten Montags-/Freitagsabsenzen aufweist? 

Werte die Austrittsgründe aus. Sie sind
Gold wert, wenn Du gegenüber der Geschäftsleitung Massnahmen vorschlagen
willst.

 

Statistiken können spannend sein. Sie
helfen wunderbar HR-Themen der Geschäftsleitung vorzutragen, Entscheidungen
auszulösen und Wirkung zu erzielen. Gut und sauber erstellt, haben Sie eine
hohe Akzeptanz.

 

Und übrigens: welche
Fluktuationsformel nutzt du?

 

Austretende

Durchschnittlicher
Personalbestand   x 100 Prozent

 

 o d e r

 

Ersetzte Austretende

Durschnittlicher
Personalbestand X 100 Prozent

 

 

Diese gibt ja an, wie viele Mitarbeiter
aus welcher Abteilung das Unternehmen verlassen.

 

Eine Analyse kann auf schlechten
Führungsstil, schlechtes Arbeitsklima, Umsatzeinbrüche  oder auch andere Problemstellungen hinweisen.
Dank guter Interviews beim Austritt (Austrittsgespräche – möglichst
standardisiert ) können hier Erkenntnisse gewonnen werden.

 

 

 

 

 

Z

 

Wie Zwischenzeugnis.
Ein Zwischenzeugnis kann vom Mitarbeiter jederzeit beantragt werden. Dies ohne
Angabe von Gründen. Was ist bei diesem zu beachten?

 

Genau wie das Schlusszeugnis soll es individuell, wahrheitsgetreu, vollständig
und wohlwollend formuliert sein. Nur
ist dieses in Gegenwartsform zu
schreiben und aktuell zu datieren.  Natürlich fehlt hier auch die Schlussformel
mit Bedauern o.ä., das der Mitarbeiter weiter in der Firma ist.


Hey – schön, dass Du heute wieder dabei warst. Ich freue mich über Deine Bewertung bei Itunes. Herzliche Grüsse, Diana

 PS. Komm Doch in meine HRM-Community. Einfach Newsletter bestellen unter www.dianarothcoaching.com  und immer informiert sein.


Normal
0
false

21

false
false
false

DE-CH
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:10.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:115%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,sans-serif;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
mso-ansi-language:DE-CH;
mso-fareast-language:EN-US;}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *